Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die für die Darstellung der Website zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf „Auswahl akzeptieren“ werden nur diese Cookies gesetzt. Andere Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten), werden nur mit Ihrer Zustimmung durch Auswahl oder Klick auf „Alles akzeptieren“ gesetzt. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

Kontakt

Industriefachwirt*in (IHK geprüft)

Qualifizierte Manager*innen

Industriefachwirte sind qualifiziert, in Industrieunternehmen Fach- und Führungsaufgaben wahrzunehmen - die Bereiche Einkauf, Produktion, Marketing und Vertrieb oder Finanz- und Rechnungswesen eröffnen Ihnen vielseitige Entwicklungsperspektiven.

Die Inhalte richten sich nach den Anforderungen der IHK - Prüfungsverordnung:

Wirtschaftsbezogene Qualifikationen

  • Volks- und Betriebswirtschaft
  • Rechnungswesen
  • Recht und Steuern
  • Unternehmensführung

Handlungsspezifische Qualifikationen

  • Finanzwirtschaft im Industrieunternehmen
  • Produktionsprozesse
  • Wissens- und Transfermanagement Im Industrieunternehmen
  • Marketing und Vertrieb
  • Führung und Zusammenarbeit

Wir beraten Sie individuell und beantragen für Sie die Zulassung bei der IHK.

Prüfungsteil „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“

  1. Eine erfolgreich abgeschlossene, mindestens dreijährige Ausbildung in einem kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf ODER
  2. Eine erfolgreich abgeschlossene, mindestens dreijährige Ausbildung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis ODER
  3. Eine mindestens dreijährige Berufspraxis

Prüfungsteil „Handlungsspezifische Qualifikationen“

  1. Das Ablegen des Prüfungsteils „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“, das nicht länger als fünf Jahre zurückliegt UND
  2. Im Fall des Absatzes 1 Nummer 1 mindestens ein Jahr Berufspraxis und im Fall des Absatzes 1 Nummer 2 insgesamt mindestens zwei Jahre Berufspraxis
  3. Die Berufspraxis nach den Absätzen 1 und 2 soll wesentliche Bezüge zur Tätigkeit eines*r geprüften Industriefachwirt*in aufweisen.
  4. Abweichend von den in den Absätzen 1 und 2 genannten Voraussetzungen ist zur Prüfung auch zuzulassen, wer glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten erworben zu haben, die eine Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Die Lehrgangs- und Prüfungsgebühren können vermögens- und einkommensunabhängig über das Aufstiegs-BAföG gefördert werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.aufstiegs-bafoeg.de.

Sind Sie arbeitssuchend? Von der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter können Sie einen Bildungsgutschein erhalten.

Wenn Sie Ihren Aufstieg selbst finanzieren, bieten wir Ihnen zinsfreie Ratenzahlung an.

Wählen Sie die für Sie passende Kursform!

Präsenzunterricht bei der DAA in Aalen:
Lehrgangsdauer: 1,5 Jahre

Unterrichtstermine und -zeiten:
Am Abend: 18:15 Uhr – 21:30 Uhr (2mal wöchentlich)
Am Samstag: 8:00 Uhr – 13:00 Uhr (2mal monatlich)

LIVE - Unterricht: Online treffen Sie in unserem virtuellen Klassenzimmer die anderen Kursteilnehmer*innen und Dozent*innen.
Der Unterricht ist live und interaktiv. Sie können von jedem Ort, an dem eine stabile Internetverbindung besteht, an diesem Unterricht teilnehmen. Zusätzlich findet Präsenzunterricht bei der DAA in Stuttgart statt. 
Lehrgangsdauer: 1 Jahr

Unterrichtstermine und -zeiten:
Online am Abend: 18:15 Uhr – 21:30 Uhr (2mal wöchentlich)
Präsenz am Samstag: 8:30 Uhr – 15:45 Uhr (1mal monatlich)

2 intensive Blockwochen in Präsenz bei der DAA in Stuttgart jeweils Montag – Freitag von 8:30 Uhr – 15:45 Uhr
Nutzen Sie Ihren Bildungsurlaub!

Sie sollen sich bei uns wohl fühlen - wir bieten Ihnen

  • Unterricht in kleinen Lerngruppen
  • Helle und freundliche Seminarräume und Aufenthaltsflächen
  • Moderne Ausstattung
  • Barrierefreier Standort und kostenlose Parkplätze
  • Optimale Betreuung - Ihre Wünsche und Anregungen sind uns wichtig