Logistiker proben den „Ernstfall“

Die Teilnehmer/-innen bearbeiteten an verschiedenen Stationen bestimmte Arbeitsaufgaben, wie sie in einem modernen Logistikbetrieb alltäglich sind. Die verantwortlichen Lernbegleiter bauten dabei als Herausforderung für die Teilnehmer/-innen absichtlich den einen oder anderen Fehler mit ein. So mussten die Teilnehmer/-innen Fehlmengen beim Wareneingang und ein Gefahrgut beim Warenausgang erkennen.

Zwischen den Stationen gab es diverse Frage- und Antwort-Reihen. Auch hier bewiesen die Teilnehmer/-innen trotz der hohen Temperaturen einen kühlen Kopf und meisterten die Aufgaben bravourös. Diese besondere Form des Unterrichts kam bei allen Teilnehmer/-innen sehr gut an und so steht schon bald der nächste „Ernstfall“ auf dem Stundenplan der Logistikberufe.