Berufskolleg Fremdsprachen

Berufskolleg Fremdsprachen

Das kaufmännische Berufskolleg Fremdsprachen ist eine zweijährige Vollzeitschule mit fremdsprachlicher Ausrichtung. Es bereitet auf den Erwerb der Fachhochschulreife vor, die Abschlüsse Wirtschaftsassistent/in und Fremdsprachenkorrespondent/-in können über ein Zusatzprogramm erworben werden.

Im Vordergrund dieser Ausbildung steht die Vermittlung wirtschaftsbezogener Sprachkompetenz in Englisch und Spanisch in Verbindung mit der Vermittlung fachtheoretischer und fachpraktischer Kenntnisse für qualifizierte kaufmännische Tätigkeiten. Eine schriftliche Abschlussprüfung findet in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Betriebswirtschaftslehre sowie ergänzend Spanisch und Wirtschaft statt. Zusätzlich findet eine mündliche Prüfung statt, in der mindestens ein Fach, höchstens jedoch drei Fächer geprüft werden, wobei eine Fremdsprache mündlich geprüft werden muss.

Sie sind zumindest in der 1. Fremdsprache voll befähigt, Handelskorrespondenz und Telefonate mit Geschäftspartnern im Ausland zu führen. Sie können deshalb nach kurzer Einarbeitungszeit als Sachbearbeiter im Bereich des Im- und Exportes, im fremdsprachlichen Sekretariatsbereich sowie der Touristikbranche eingesetzt werden. Sofern Sie im Anschluss eine Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf (z. B. im Bank-, Industrie- und Versicherungsbereich) aufnehmen, kann eine Lehrzeitverkürzung erfolgen. Diesen Abschluss erreichen Sie durch 2 zusätzliche Wochenstunden Wirtschaft im 2. Schuljahr.

Internationale wirtschaftliche Verflechtungen der Unternehmen, nicht nur im europäischen Binnenmarkt, setzen fremdsprachliche Kompetenzen von Mitarbeiter/-innen voraus. Nicht nur Großunternehmen sondern auch mittelständische und kleinere Unternehmen haben Kunden im Ausland, mit denen telefonisch oder schriftlich kommuniziert werden muss. Hierbei werden sprachliche, aber auch betriebswirtschaftliche Kenntnisse gefordert. Die Ausbildung bei der DAA bereitet Sie auf eine verantwortungsvolle Tätigkeit vor und vermittelt Ihnen alle dafür erforderlichen Kenntnisse und Qualifikationen. Die Ausbildung zum/zur Fremdsprachenkorrespondent/-in (IHK) ist eine Ergänzung zu unserem kaufmännischen Berufskolleg Fremdsprachen. Die Abschlussprüfung dazu findet vor der Industrie- und Handelskammer statt. Sie erwerben im Rahmen des Berufskollegs mit Zusatzprogramm den Abschluss „Wirtschaftsassistent/-in“ und bereiten sich durch zusätzlichen Unterricht in Englisch auf die Stoffbereiche und Prüfungsthemen vor, die nicht durch den Lehrplan des Berufskollegs abgedeckt sind. Nach erfolgreich abgelegter Fachhochschulreife und dem Assistentenabschluss im Juli haben Sie die Möglichkeit, im darauf folgenden Herbst die Prüfung zum/zur Fremdsprachenkorrespondent/-in vor der IHK abzulegen.

Realschulabschluss oder Fachschulreife oder Versetzungszeugnis in die Klasse 11 eines Gymnasiums oder Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstandes Im Abschlusszeugnis der Realschule (oder einem gleichwertigen Abschluss) muss in Englisch mindestens die Note Befriedigend erreicht sein.